Home ReisenAfrika2017 Zanzibar Fazit nach 8 Tagen Zanzibar

Fazit nach 8 Tagen Zanzibar

von mrandmrssippy

Mittlerweile sind wir bereits wieder in der kalten Schweiz angekommen und während der Festtage konnten wir all die Eindrücke und Erlebnisse von unserem Abenteuer in Zanzibar verdauen.

Wir haben:

  • Das UNESCO-Weltkulturerbe Stone Town besichtigt
  • Eine Gewürzfarm besucht
  • Einen Spaziergang durch den Jozani Chwaka Bay National Park gemacht
  • In der „Blue Lagoon“ geschnorchelt
  • Ausgedehnte Strandspaziergänge (u.a zum Restaurant „the Rock“) unternommen

Unsere Highlights:

  • Zawadi Hotel Zanzibar mit Evelyne und ihrem grossartigen Team
  • Gewürzfarm
  • Jozani Chwaka Bay National Park
  • Afrikanische Freundlichkeit und Lebenseinstellung (krasses Gegenteil zu Island im August)
  • Sonne und Wärme tanken mitten im Winter
  • Mojitos in der Hotelbar

Unsere negativen Erfahrungen:

  • Zanzibar Island Ice Tea
  • Ein-/Ausreiseformalitäten und Sicherheitskontrollen in Tansania, welche sehr langatmig und mühsam sind (unbedingt Visa und die erforderlichen Impfungen vorgängig einholen!)

Weitere (mehr oder weniger) wissenswerte Erkenntnisse:

  • Es herrscht Linksverkehr und es werden Steckdosen vom Typ G verwendet (Vermächtnisse aus der britischen Kolonialzeit)
  • Es gibt keine Strassenlaternen
  • Sicherheitskontrollen fallen hier nicht nur vor dem Boarding an, sondern auch beim Verlassen des Flughafens
  • Beim Autofahren muss mit kreuzenden Affen gerechnet werden
  • Der Klimawandel sorgt hier offenbar für eine Verschiebung der kurzen Regenzeit um zwei Wochen
  • Frische Gewürznelken sind besser als jedes Kaugummi
  • Unterschied zwischen Geisterkrabben und Strandkrabben kennen: Erstere flüchten scheu in ihre Sandlöcher wobei letztere Fussgänger mit gespreizten Scheren attackieren
  • Der Baumeister der anglikanischen Kirche in Stone Town hat die Marmorsäulen aus London verkehrt herum eingebaut
  • Die „Blue Lagoon“ ist ein Unterwasserparadies für Schnorchler und Taucher
  • Für alles genügend Zeit einplanen – pole pole (langsam, langsam)
  • Das Zawadi Hotel scheint Beteiligungen an einer Garnelenfarm zu haben. Prawns über dem Salat, Prawns zur Suppe, Prawns in Ravioli, Prawns über Teigwaren, Prawns-Tatar, Prawns frittiert, Prawns auf Spiesschen, Prawn-Cocktail, Prawns zum Hauptgang, Queen-Prawns, King-Prawns, Catch-of-the-day-Prawns, Prawns, Prawns, Prawns täglich; ein Paradies für Seafood-Junkies 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .